CoolSculpting in Münster

  • CoolSculpting® – Eine nichtoperative und schonende Methode zur Reduktion von kleinen bis moderaten Fettansammlungen.
  • Die CoolSculpting®-Behandlung zielt darauf ab, Fettzellen durch Kälte zu schädigen und auf natürliche Weise abzubauen.*

 

Verfahren zur Körperformung ohne Operation und Vollnarkose

Coolsculpting Behandlung Fettabbau

Bei der CoolSculpting®-Behandlung liegt das Prinzip der Kryolipolyse zugrunde. Dieses Verfahren basiert auf der Annahme, dass subkutanes Fettgewebe durch gezielte Kühlung geschädigt wird, während das umliegende Gewebe nicht beeinträchtigt wird.* Die FDA-zertifizierte Technologie nutzt Applikatoren, die auf die jeweilige Behandlungszone aufgelegt werden und mit leichtem Unterdruck darunter befindliches Fettgewebe ansaugen. Dann wird die Behandlungszone mit den darunter befindlichen Fettzellen in einem zuvor definierten Zeitrahmen heruntergekühlt, mit dem Ziel einen Fettzelltod hervorzurufen.*

In den darauffolgenden Wochen und Monaten sollen die so geschädigten Fettzellen abgebaut, ausgeschieden und so reduziert werden.

Sprechen Sie Ihren Arzt an und finden Sie heraus, ob die CoolSculpting®-Behandlung die richtige Methode für Sie ist.

* Die Einzelheiten der Wirkweise bedürfen noch weiterer Forschung.

 

73 % PATIENTENZUFRIEDENHEIT

Umfragen haben ergeben, dass 73% aller befragter Patienten mit den erzielten Ergebnissen 3 Monate nach der Behandlung zufrieden waren*.

* Quelle: Dermatol Surg. 2013 Aug;39(8):1209-16. doi: 10.1111/dsu.12238. Epub 2013 May 2.

Gibt es Nebenwirkungen beim CoolSculpting?

 

Während einer Behandlung:

  • Wahrnehmung eines Ziehens, Zupfens und leichten Zwickens;
  • Intensive Kälte, Kribbeln, Stechen, Schmerzen, Krämpfe. Diese Wahrnehmungen klingen ab, wenn der Bereich taub wird.

 

Unmittelbar nach einer Behandlung:

  • Rötung und Spannungsgefühl
  • Vorübergehende Blässe und/oder leichte Prellungen an den Rändern des Behandlungsbereichs
  • Kribbeln und Stechen.

 

Eine Woche bis zwei Wochen nach einer Behandlung:

  • Rötungen, Blutergüsse und Druckempfindlichkeit;
  • Berührungsempfindlichkeit, Krämpfe und Schmerzen;
  • Juckreiz, Hautempfindlichkeit, Kribbeln und Taubheitsgefühl. Das Taubheitsgefühl kann nach einer Behandlung bis zu einige Wochen lang anhalten.
  • Völlegefühl im hinteren Rachenraum nach Behandlung im submentalen Bereich.

 

 Seltene Nebenwirkungen:

  • Paradoxe Hyperplasie: Deutliche Zunahme des Gewebevolumens innerhalb des Behandlungsareals, die zwei bis fünf Monate nach der Behandlung auftreten kann. Eventuell ist ein chirurgischer Eingriff erforderlich 
  • Spät einsetzende Schmerzen, die typischerweise einige Tage nach einer Behandlung einsetzen und innerhalb von mehreren Wochen abklingen 
  • Kaltverbrennung: Während der Behandlung kann Kaltverbrennung ersten und zweiten Grades auftreten. Bei ordnungsgemäßer Behandlung wird diese typischerweise ohne Folgekrankheiten zum Rückgang gebracht 
  • Vasovagale Symptome: Schwindelgefühl, Benommenheit, Übelkeit, Gesichtsröte, Schwitzen oder Ohnmacht während oder unmittelbar nach der Behandlung 
  • Subkutane Induration: Allgemeine Härtung und/oder einzelne Knötchen innerhalb des Behandlungsbereichs, die sich nach der Behandlung bilden und möglicherweise mit Schmerzen und/oder Beschwerden verbunden sein können 
  • Hyperpigmentierung¹: Nach der Behandlung kann es zu einer Hyperpigmentierung kommen, die gewöhnlich spontan abklingt 
  • Hernie²: Durch die Behandlung kann es zu einer neuen Hernienbildung oder Verschlimmerung einer bereits vorliegenden Hernie kommen, wodurch eine chirurgische Reperatur nötig sein könnte 

In klinischen Versuchen wurden Kaltverbrennung, vasovagale Symptome und Hyperpigmentation beobachtet, während andere Nebenwirkungen aus der Anwendung nach Marktzulassung gemeldet wurden.

________

¹  Unter Hyperpigmentierung versteht man eine verstärkte Verfärbung, meist Braunfärbung      der Haut. 

²  Unter einer Hernie (Bruch) versteht man das Vorfallen von Bauchfell durch eine Muskellücke in der Bauchwand oder im Zwerchfell. 

 

 

Vorher - Nachher Bilder

Die Abbildungen zeigen individuelle Ergebnisse. Ein bestimmter Behandlungserfolg kann nicht garantiert werden und hängt von den individuellen Rahmenbedingungen ab bzw. kann von diesen beeinflusst werden (körperliche Voraussetzungen, sportliche Betätigung, Ernährungsumstellung etc.)

Bauch

 

 

 

 

 

 

Flanke

 

 

 

 

 

 

Oberschenkel

 

 

 

 

 

 

Oberarm

 

 

 

 

 

 

Unter dem Kinn

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Alle Bilder © 2018 Allergan. Alle Rechte vorbehalten.